Dein Erstcheck

Form 1 Blau Form 2 Grau FFlagge Grau

Dienstbereitschaft ist Arbeitszeit

Bereitschaftsdienste zählen als Arbeitszeit, wenn Arbeitnehmer innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung stehen müssen. Im Falle von Arbeits- und Rufbereitschaften steht den Betroffenen von Dienstbereitschaft ein Mindestlohn zu.

Ein belgischer Feuerwehrmann, der seit über 20 Jahren bei der freiwilligen Feuerwehr ist, hatte pro Monat eine Woche Bereitschaftsdienst. In dieser Zeit musste er an den Abenden und an den Wochenenden zu Hause ständig einsatzbereit sein. Bislang bekam er dafür keine Entschädigung. Der Mann war dazu verpflichtet, im Notfall innerhalb von acht Minuten einsatzbereit zu sein. Dadurch war es ihm faktisch unmöglich, einer anderen Tätigkeit nachzugehen. Die Entscheidung der EuGH-Richter ist auch für andere nationale Gerichte bindend, die mit ähnlichen Fragen befasst sind Das Urteil sagt jedoch nichts darüber aus, wie die Bereitschaftsdienste entlohnt werden müssen – das wiederum ist Aufgabe nationaler Gerichte.

In Deutschland gibt es verschiedene Formen der Bereitschaft:

  • Arbeitsbereitschaft: Laut Definition zählt dazu die Zeit „wacher Aufmerksamkeit im Zustand der Entspannung“. Das gilt beispielsweise für Rettungssanitäter, die nach einem Einsatz auf den nächsten warten.
  • Bereitschaftsdienst: In diesem Fall muss der Arbeitnehmer nicht von sich aus tätig werden, sondern erst, wenn er dazu aufgefordert wird. Ein häufiges Beispiel ist ein Arzt, der die Nacht im Krankenhaus verbringt und im Notfall Patienten behandelt.
  • Rufbereitschaft: In dieser Zeit dürfen sich Arbeitnehmer aufhalten, wo sie wollen, sie müssen jedoch einsatzbereit sein. Wird der Arbeitnehmer in der Rufbereitschaft nicht zur Arbeit zitiert, gilt sie als Ruhezeit.

In den ersten beiden Fällen steht den Betroffenen eine Vergütung zu. Das aktuelle Urteil des Europäischen Gerichtshofs betrifft in Deutschland Arbeitnehmer, die verpflichtet sind, sich an einem bestimmten Ort aufzuhalten und innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit zu sein müssen und die dafür keinen Lohn oder Freizeitausgleich bekommen.

Betroffene sollten ihren Anspruch in diesem Fall umgehend geltend machen, denn erst ab diesem Zeitpunkt gibt es ein Recht auf eine Entschädigung für den Fall.

Fülle das Formular „kostenloser Erstcheck“ am Anfang der Seite aus und lade am besten auch gleich die dazu gehörenden Unterlagen hoch.
Der unverbindliche und kostenlose Erstcheck deines Anliegens durch unsere Kooperationsanwälte ist der erste Schritt auf dem kurzen Weg zu deinem Recht! Nach dieser juristischen Erstbewertung deines Falles setzt das Team von Check dein Recht deine Ansprüche außergerichtlich gegen Reiseveranstalter oder Fluggesellschaften durch.

In den Bereichen des Arbeits-, Miet-, Verkehrs- und Vertragsrechtes informieren unsere Kooperationsanwälte dich über die Erfolgsaussichten deiner Angelegenheit, erzielen eine Einigung mit der Gegenseite oder setzen deine Forderungen ggf. vor Gericht für dich durch.
Check dein Recht nimmt sich deines Falles an und lässt diesen im Rahmen eines kostenlosen Erstchecks durch die angeschlossenen Kooperationsanwälte auf seine Erfolgsaussichten überprüfen. Ein großer Teil der geprüften Fälle werden erfahrungsgemäß übernommen.
 
Wenn es um eine Erstattung geht (Reisepreisminderung oder Fluggastentschädigung), berechnen wir nur im Erfolgsfall ein anteiliges Honorar. Wenn es nicht zu einer Erstattung kommt, entstehen dir auch keine Kosten.
 
Die Kosten anderer Rechtsgebiete werden über die Rechtsschutzversicherung oder ggf. auch über die gegnerische Seite abgerechnet – der Service bleibt also völlig risikolos für dich! Deine Daten werden jederzeit vertraulich behandelt und nicht unbefugt an Dritte weitergereicht.
Wenn die uns angeschlossenen Kooperationsanwälte keine Aussicht auf Erfolg sehen, sind einerseits keine Kosten für dich entstanden und andererseits hast du dann die Gewissheit, alles getan zu haben, um deine Rechte zu überprüfen!
 
Solltest du keine Rechtsschutzversicherung haben, aber dein konkreter Fall wird positiv von den Kooperationsanwälten bewertet, werden die entstehenden Kosten über die gegnerische Partei oder den Staat abgerechnet.

Finde deinen Rechtsexperten kostenlos und unverbindlich:

Icon Reiserecht- Urlaubserstattung - Reise Erstattung - Reiserecht - CheckdeinRecht - kostenloser Erstcheck
Reiserecht
Icon Flugzeug - Flugrecht - CheckdeinRecht - kostenloser Erstcheck
Flugrecht
Icon Arbeitsrecht - Unterlagen in der Arbeit - Arbeitsvertrag - CheckdeinRecht - kostenloser Erstcheck
Ar­beits­recht
Icon Verkehrsrecht - Auto - Auto von vorne aufsicht in schwarz- CheckdeinRecht - kostenloser Erstcheck
Verkehrsrecht
Icon Vertragsrecht - Unterschrift auf Vertrag - Vertrag mit Stift- CheckdeinRecht - kostenloser Erstcheck
Vertragsrecht
Icon Mietrecht - Miete - Haus und Lupe - CheckdeinRecht - kostenloser Erstcheck
Mietrecht