CheckdeinRecht - Kostenloser Erstcheck

Fensterputzen ?

Wir lösen Ihr Rechtsproblem

Ihre Rechtsberatung von den besten Anwälten

Fensterputzen ?

Darf der Vermieter das Fensterputzen vom Mieter erzwingen? Neulich erreichte uns über unser Anfrageformular folgende Frage zum Thema Mietrecht: „Liebes Team von CheckdeinRecht, mein Vermieter will mich zwingen, die Fenster unserer Mietwohnung zu putzen. Darf er das?“ Eine interessante Frage: ist ein Mieter verpflichtet, die Fenster zu putzten?


Laut Gesetz hat der Mieter die Verpflichtung, die Mietwohnung in einem ordnungsgemäßen Zustand zu halten. Er muss muss aber dabei nicht den Reinigungsmaßstäben des Vermieters nachkommen. Wohnt ein Mieter seit Jahren in einer Mietwohnung und hat in der Zeit die Fenster noch nie geputzt, kann das den Vermieter zwar nerven, er kann den Mieter jedoch nicht zur Reinigung zwingen. Der Mieter hat neben seiner mietvertraglichen Pflicht, die Miete zu bezahlen, auch Nebenpflichten – dazu zählt die sogenannte Erhaltungspflicht. Der Mieter muss daher jede Beschädigung oder Verschlechterung der Mietwohnung vermeiden. Die Reinigung der Mietwohnung ist dabei grundsätzlich mit umfasst, denn wird die Wohnung nicht gereinigt, gelüftet und beheizt, kann dies zu Schäden an der Bausubstanz führen. Der vertragsgemäße Gebrauch der Mietsache durch den Mieter umfasst daher auch den pfleglichen Umgang mit der Mietwohnung.

Wann und wie zu reinigen ist, bleibt aber grundsätzlich dem Mieter überlassen und so lange durch die unterlassene Reinigung keine Gefahren oder Beschädigungen entstehen, muss der Mieter die Fenster nicht putzen. Durch verschmutzte Scheiben besteht weder eine Gefährdung der Mietsache noch eine Beeinträchtigung Dritter oder sonstige Verschlechterung der Mietsache. Der Vermieter kann hier also nicht wegen nicht geputzter Fenster abmahnen oder kündigen. Selbst beim Auszug aus der Mietwohnung ist das Putzen der Fensterscheiben nach Ansicht der Gerichte keine mietvertragliche Pflicht. Der Mieter verletzt seine vertragliche Rückgabepflich nämlich nicht dadurch, dass er die Fenster bei Auszug nicht reinigt, da dies im Rahmen der Rückgabeverpflichtung durch den Mieter nicht geschuldet wird.

Manchmal ist im Mietvertrag die Rückgabe der Mieträume „im sauberen Zustand“ vereinbart – daraus kann sich schon eine Pflicht zum Fensterputzen bei Auszug ergeben, allerdings beschränkt sich das auf eine Rückgabe im normal gereinigten Zustand. So kann man verlangen, dass Spinnweben entfernt werden.

Fazit: es bleibt dem Mieter überlassen, ob er seine Fensterscheiben hindurchsehen will oder nicht. Wem an einem guten Verhältnis mit seinem nebenan wohnenden Vermieter liegt, dem bietet sich schon bald mit dem klassischen Frühjahrsputz eine gute Gelegenheit, seine Fenster zum Strahlen zu bringen!

Finde Sie Ihren Rechtsexperten:

Arbeitsrecht

Fluggastrecht

Mietrecht

Reiserecht

Verkehrsrecht

Vertragsrecht

Wir verwenden Cookies, um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren. Durch die Nutzung unserer Website willigen Sie in die Verwendung dieser Cookies entsprechend unserer Datenschutzinformation ein. Infos