CheckdeinRecht - Kostenloser Erstcheck

Wir lösen Ihr Rechtsproblem

Ihre Rechtsberatung von den besten Anwälten

Fluggastrecht

Anspruch in 1 Min. prüfen.

Schnell, sicher und so unkompliziert wie nie! Bis zu 250€ | 600€ sofort erhalten.

Fluggastrecht - Ihre Möglichkeiten schnell und einfach auf einen Blick

Selbst einfordern

  • Wartezeit:
    6-12 Monate
  • Kostenrisiko:
    gering
  • Zeitaufwand:
    sehr hoch
  • Entschädigungshöhe:
    bis zu 600€ abzüglich Auslagen
  • Erfolgsausichten:
    sehr gering

Inkasso

Sichere und schnelle Bearbeitung
  • Wartezeit:
    4-12 Wochen
  • Kostenrisiko:
    0,00€
  • Zeitaufwand:
    5 Minuten
  • Entschädigungshöhe:
    bis zu 600€ abzgl. 25% +MwS.t
  • Erfolgsausichten:
    hoch
Populär

Cash

Sofort Auszahlung von Checkdeinrecht
  • Wartezeit:
    12-24 Stunden
  • Kostenrisiko:
    0,00€
  • Zeitaufwand:
    5 Minuten
  • Entschädigungshöhe:
    bis zu 600€ abzgl. 35% +MwS.t
  • Erfolgsausichten:
    sehr hoch
Populär

Anwalt

  • Wartezeit:
    4-9 Monate
  • Kostenrisiko:
    hoch
  • Zeitaufwand:
    hoch
  • Entschädigungshöhe:
    bis zu 600€ abzüglich Anwaltskosten
  • Erfolgsausichten:
    mittel bis hoch

Reichen Sie Ihre Anfrage ein.

Erstcheck. Wir prüfen Ihren Fall.

Wir übernehmen Ihren Anspruch und zahlen Ihnen Ihre Entschädigung sofort aus

Wann habe ich ein Anrecht auf finanzielle Entschädigung?

Laut der EU-Fluggastrechteverordnung haben Sie in den folgenden Fällen als Fluggast einen Anspruch auf Entschädigung für den erlittenen Zeitverlust:

  1. Ihr Flug wurde in einem Zeitraum von zwei Wochen vor Abflug annulliert
  2. Sie haben Ihren Anschlussflug verpasst
  3. Ihr Flug hatte mindestens drei Stunden Verspätung am Zielort
  4. Sie durften gegen Ihren Willen nicht mitfliegen

Welche Entschädigung kann ich bei einer Flugverspätung oder Flugannullierung erwarten?

Die EU-Fluggastrechteverordnung definiert eindeutig, welche Entschädigungen Fluggäste bei Flugannullierung, Nichtbeförderung und Flugverspätung bis zu drei Jahre rückwirkend von Fluggesellschaften erwarten können.

Betroffene erhalten demnach bis zu 600 Euro pro Flug (abzüglich unserer Provision von 25% bzw. 35% bei der Option Cash-Sofort Auszahlung) – abhängig von der Länge der Flugstrecke.

Über den Button „Fall anmelden“ können Sie ganz einfach Ihren Fall schildern und sogar Unterlagen hochladen. Unsere Kooperationsanwälte überprüfen Ihren Fall innerhalb kürzester Zeit kostenlos und melden Ihre Ansprüche gegenüber der Fluggesellschaft an. Hier sehen Sie, welche Möglichkeiten wir Ihnen bieten, um Ihr Recht durchzusetzen.

Fluggastrecht

Flugverspätungen oder Flugausfälle sind schon längst keine Ausnahme mehr. Allein im Jahr 2018 sind  schätzungsweise 14.000 Flüge ausgefallen oder waren extrem verspätet. Die sich daraus ergebende Summe von Entschädigungszahlungen, die dem Reisenden gemäß EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004 zustehen, belaufen sich auf über 720 Millionen Euro. Die Verordnung – die 2005 in Kraft trat – hat das Ziel, die Rechte der Fluggäste innerhalb der Europäischen Union zu intensivieren.

Warum benötige ich CheckdeinRecht, um meinen Anspruch geltend zu machen?

Ihr Nachteil liegt klar auf der Hand: Die Fluggesellschaften kennen die genannte EU-Fluggastrechteverordnung auch. Und versuchen selbstverständlich, Auszahlungen an Geschädigte zu vermeiden. Dabei wird Geschädigten teilweise gar nicht geantwortet oder (unrechtmäßig) auf außergewöhnliche Umstände verwiesen.

Nicht jeder kennt seine Rechte genau oder besitzt das Durchhaltevermögen und die Expertise, sich gegen hartnäckige Fluggesellschaften durchzusetzen.

CheckdeinRecht hat es sich zum Ziel gesetzt, Ihre Ansprüche gegenüber den Fluglinien durchzusetzen und eine Entschädigungszahlung für Sie zu erwirken – denn die Statistiken sprechen für sich.

Flugrecht und Ihre Ansprüche

Wie bereits erwähnt, versuchen viele Fluglinien Entschädigungszahlungen zu umgehen, indem die Verspätung des Fluges auf außergewöhnliche Umstände geschoben wird. Kann die Fluggesellschaft dies beweisen, muss sie nicht für deine Entschädigung aufkommen.

Außergewöhnliche Umstände werden im Rahmen der EU-Fluggastrechteverordnung wie folgt definiert:

  • Widrige Wetterbedingungen (z.B. Unwetter)
  • Politische Instabilität / Sicherheitsrisiken
  • Unerwartete Flugsicherheitsmängel (z.B. Notlandungen)
  • Streik (variiert je nach Fall)
  • Naturkatastrophen

Die EU-Fluggastrechteverordnung gilt allerdings nicht bei allen Flugreisen. Das bedeutet, dass Sie Ihre Ansprüche nicht automatisch für jeden Flug geltend machen können.

Die EU-Fluggastrechteverordnung 261 / 2004 ist nur innerhalb der Europäischen Union in den folgenden Situationen gültig:

  • Ihr Flug startet aus einem Mitgliedsstaat der EU
  • Sie fliegen mit einer Fluggesellschaft, welche ihren Sitz in der EU hat, aus einem Nicht-EU-Staat in einen EU-Staat

Diese vier Rechte haben Sie als Fluggast bei Gepäckproblemen, Flugverspätung und Flugausfällen/Nichtbeförderung. Hier können Sie auf einen Blick herausfinden, wann Sie welche Ansprüche geltend machen können und sollten:

 Sie haben ein Recht auf…

bei…

Von der Fluggesellschaft muss Ihnen Folgendes angeboten werden:

Entschädigung – Ausgleichsleistung

einer Flugverspätung > 3 Stunden

einem Flugausfall (14 Tage vor Abflug)

einer Flugüberbuchung

einer Anschlussflugverspätung > 3 Stunden

250 € (bei einer Flugstrecke bis 1.500 km)

400 € (bei einer Flugstrecke bis 3.500 km)

600 € (bei einer Flugstrecke von mehr als 3.500 km)

Ersatzbeförderung / Ticketkostenersatz

einer Flugverspätung > 5 Stunden

einem Flugausfall

einer Flugüberbuchung

einer Anschlussflugverspätung > 5 Stunden

Ersatzbeförderung zum vom Reisenden gebuchten Reiseziel.

Bei Abbruch der Reise muss die Fluggesellschaft dem Reisenden die gesamten Ticketkosten ersetzen.

Betreuung am Flughafen

einer Flugverspätung ab 2 Stunden

einem Flugausfall

einer Flugüberbuchung

Anschlussflugverspätung

Kostenlose Versorgung mit Getränken und Essen

Telefon, Internet (ab einer gewissen Wartezeit)

Hotel und Transfer zum Hotel (bei durch Wartezeit bedingter Übernachtung)

Kostenfreie Benutzung von Toiletten

Ersatz (verspätetes, verlorenes oder beschädigtes Gepäck)

verspätetem Gepäck

verlorenem Gepäck

beschädigtem Gepäck

Ersatzbeschaffung (notwendige Gegenstände wie Toilettenartikel oder Kleidung bei einer Entschädigungszahlung von 1.333,35 €* – Stand März 2018)

Ersatzbeschaffung für die verlorenen Gepäckstücke und Gegenstände bis zu einem Betrag von 1.333,35 €* (binnen 21 Tagen nach Ankunft)

Ersatzbeschaffung für den entstandenen Schaden bis zu einem Betrag von 1.333,35 €* (binnen 7 Tagen). Handgepäck nur bedingt.**

* Stand März 2018 (sofern mit der Fluggesellschaft kein höherer Betrag vereinbart wurde).

** bei einem Verschulden der Fluggesellschaft

Finde Sie Ihren Rechtsexperten:

Arbeitsrecht

Fluggastrecht

Mietrecht

Reiserecht

Verkehrsrecht

Vertragsrecht

EInfach online! Und schluss mit dem Ärger!

Wir verwenden Cookies, um unsere Dienste und Online-Werbung für Sie zu personalisieren. Durch die Nutzung unserer Website willigen Sie in die Verwendung dieser Cookies entsprechend unserer Datenschutzinformation ein. Infos