skip to Main Content

Vertragsrecht

1. Abofallen und Branchenbuch-Abzocker

Das Internet bietet Verbrauchern bequeme Online-Dienste und ist aus unserem Alltag nicht mehr weg zu denken. Heutzutage können nahezu alle Angebote online gebucht, gestreamt oder genutzt werden. Viele angebotene Dienstleistungen erleichtern unser Leben ungemein, doch natürlich bietet das Netz auch Angriffspunkte, Verbraucher in ungewollte Verträge und Abonnements zu locken, oder sie sogar mit hinterlistigen Kostenfallen zu betrügen. Es gibt Betrugsmaschen im Internet, die immer wiederkehren. Gegen die meisten kann man sich wirksam wehren. Übrigens: nicht nur Verbraucher werden Opfer von Abofallen im Internet. Auch Unternehmer und Gewerbetreibende werden immer wieder Opfer von betrügerischen Angeboten. Eine große Rolle spielen dabei die sogenannten Branchenbuch-Abzocker.
Hast du ungewollt einen Vertrag im Internet oder am Telefon abgeschlossen, gegen den du dich wehren willst? Oder flattern die Rechnungen ins Haus zu Verträgen, von denen du nichts weisst? Wir prüfen deinen Abofall. Im Rahmen des kostenlosen Erstchecks erhältst du die Beurteilung unserer Partneranwälte zu deinen Erfolgsaussichten. Einfach Formular ausfüllen – wir melden uns innerhalb von 48h!

2. Verträge & Kündigung

Ob Handyverträge, DSL und Internet oder Kabelfernsehen – jeder hat zu diesen Themen Verträge und fast jeder musste bereits einmal einen kündigen. Bei Umzug, Anbieterwechsel oder Zusammenziehen mit dem Partner werden aber häufig Steine in den Weg gelegt. Sei es, weil der Vertrag über Gebühr lange laufen soll oder weil überzogene Kosten für Mietgeräte erhoben werden, die verspätet zurückgegeben werden.

Du hast einen Vertrag, den du nicht kündigen kannst? Oder die Kündigungsfrist scheint dir zu lang zu sein? Du hast ein Mietgerät verspätet zurückgeschickt und sollst nun den Neupreis zahlen? Wir prüfen deinen Fall! Im Rahmen des kostenlosen Erstchecks erhältst du die Einschätzung unserer Kooperationsanwälte zu deinen Erfolgsaussichten. Einfach Formular ausfüllen und Fall schildern – wir melden uns innerhalb von 48h.

3. AGB Impressum & DSGVO

Ob du nun einen kleinen Shop betreibst oder dich als Blogger oder Influencer im Netz bewegst – der korrekte rechtliche Rahmen ist eine wichtige Absicherung gegen Abmahnungen und Ärger mit Kunden und Nutzern. Denn auch diese legen immer mehr Wert auf klare und transparente Vertragsbedingungen. Fairness für beide Seiten ist wichtig.
AGB sind aber nur dann von Vorteil, wenn sie zu deinem Geschäftsmodell passen. Auf die Von Muster-AGB oder gar die Übernahme fremder Geschäftsbedingungen solltest du besser verzichten. Es reicht übrigens auch nicht, AGB zu haben oder diese einfach auf der Seite online zu stellen. Oft sieht man, dass auf Webseiten irgendwo ein Link zu dem AGB zu finden ist. Ohne eine wirksame Einbeziehung nach den gesetzlichen Vorgaben sind AGB aber wirkungslos.
Gerade der Punkt der wirksamen Einbeziehung wird oft nicht berücksichtigt. Hinzu kommt, dass bei der Einbindung von Geschäftsbedingungen im Internet einige Besonderheiten zu beachten sind.

Das sind die häufigsten Fehler:

  • Unzulässige Klausen in AGB
  • fehlende Klausen (bei Informationspflichten für private Kunden)
  • Übernahme fremder AGB
  • Verwenden von AGB, die nicht für das Geschäftsmodell passen
  • Nicht wirksame Einbeziehung der AGB

Auch das Impressum sollte rechtlichen Anforderungen genügen, zudem herrscht auch noch immer Unsicherheit bei der Umsetzung der DSGVO. Wir helfen dir bei deinen Fragestellungen. Einfach Anfrage per Mail oder Anruf oder über unser Erstcheck-Formular eine Anfrage an uns richten – wir melden uns innerhalb von 48h mit einer rechtlichen Bewertung deiner vorhandenen AGB und Impressum oder erstellen dir rechtssicher neue.

Für die rechtssichere Erstellung deiner AGB, Impressum und DSGVO berechnen wir einen Einmalpreis von 299,00 EUR. Für eine Jahrespauschale von 49,00 EUR bleibt deine Seite immer auf dem neuesten Stand und gesetzliche Änderungen werden von uns für dich angepasst. Nie wieder Ärger mit Abmahnungen und Gesetzesänderungen!

CheckdeinRecht – der kurze Weg zu deinem Recht!

Blog
18Okt 18

Auch Arbeitgeber haben Rechte

Nicht immer ist der Arbeitgeber ein reicher Fabrikant oder Inhaber eines Großkonzerns. Viele sind Inhaber von Kleinunternehmen: Gärtnereien, Arztpraxen oder…

Back To Top